Kastenkuchen mit Schokolade, Nüssen und Espresso

Bild

Endlich gibt es mal wieder etwas Neues aus meiner Backstube: Kastenkuchen. Ich mag Kastenkuchen weil sie so schön praktisch, einfach und vielseitig sind (und sie sind super gut zu transportieren). Die Klassiker: Schokolade, Zitrone, Nuss und Marmorkuchen sind aus keiner Rezeptsammlung wegzudenken. Ich habe am Wochenende einen Kuchen mit Haselnüssen, Espresso und dunkler Schokolade gebacken. Den Kuchen habe ich zu einer gemütlichen Gesellschaftsspielrunde mitgebracht und kam nicht in die Verlegenheit etwas wieder mit nach Hause zu nehmen. Er ist schön saftig aber nicht so sehr süß so dass auch ohne Probleme noch für ein zweites Stück platz ist.

 

Zutaten:

125g Margarine

175g Rohrzucker

4 Eier

200g gemahlene Haselnüsse

50g gehackte Mandeln

2 EL Zimt

100ml starker kalter Espresso

175g Dinkelmehl (Typ 630)

1 P. Backpulver

125g dunkle Schokolade (80% Kakaoanteil)

1 Priese Salz

 

Und so einfach geht’s:

Butter und Zucker schaumig schlagen und Eigelbe einzeln kräftig unterrühren. Nüsse, Zimt und Espresso unterrühren. Mehl und Backpulver sieben und unterrühren und die gehackte Schokolade unterziehen. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in eine ausgebutterte und bemehlte Kastenform (ca. 25×15 cm.) füllen und bei 170°C etwa eine Stunde backen. Nach dem Backen 5 Minuten ruhen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s